Ziegelei Lage

FUTUR_arbeit

Über 70 Jahre lang wurden in der Ziegelei Lage Backsteine produziert. Die Lippischen Ziegler erbrachten diese körperlich anspruchsvolle Arbeit allerdings nicht nur in der Heimat. Bis zu 14.000 Ziegelarbeiter stellten bis Mitte des 20. Jahrhunderts als Wanderarbeiter Ziegel her. Ausgehend von den Geschichten der Wanderarbeit beschäftigt sich das Museum mit sozialen Fragen der Arbeit. Die Auseinandersetzung mit neuen nachhaltigen und damit zukunftsfähigen Baumaterialien knüpft an die Historie der Ziegelei an.

Festivalwoche 5.3. – 12.3.2022
Geöffnet: 10 – 21 Uhr, Sa. (5.3.) bis 22 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Die temporäre Arbeit PERPETUUM MOBILE ist in der Festivalwoche täglich ab 18 Uhr zu sehen. Der AR-PARCOURS lädt ab dem 5.3. dauerhaft während der Öffnungszeiten zur Entdeckungstour ein.

Für den Museumsbesuch gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet).

Tim Berresheim
Anita Augustin
Tobias Raschbacher

Follow the future

Futur II | 05.03.2022

AR-Parcours 2022

Werden wir Häuser bald aus Pilzen züchten? Können aus Popcorn Wände entstehen? Werden Ziegelsteine das Klima retten? Auf der Suche nach Antworten lädt ein story-basierter Augmented Reality-Parcours die Besucher:innen dazu ein, das Gelände der Ziegelei Lage virtuell wie analog zu erkunden und über die Zukunft des Bauens nachzudenken. Dabei geht es um Nachhaltigkeit beim Bauen, um Urban Mining und Recycling und außergewöhnlich innovative Baustoffe aus Pilzen und Popcorn.

Eingebettet in ein fiktionales Hörstück der Dramaturgin Anita Augustin und unterstützt von virtuellen 3D-Grafiken des Designers Tobias Raschbacher streifen Besucher:innen in “Playspaces” über das Gelände, sammeln virtuelle Objekte oder lösen Aufgaben, und erleben die Industriemuseen audio-visuell neu. Angelehnt an diese Themenwelten zeigt der Aachener Künstler Tim Berresheim beeindruckende Augmented Reality-Skulpturen, die mit dem Mobilgerät in einem digitalen Ausstellungsraum frei erfahren werden können. Sie werfen einen künstlerischen Blick auf die Inhalte und eröffnen neue Assoziationsräume.

DMX FH Bielefeld

Perpetuum mobile

Futur III | 05.03.2022 - 12.03.2022
Titel der Arbeit: DIN - Audiovisual Room Installation Ort: Ars Electronica Export Exhibition 2018, Berlin Claudia Rohrmoser, Florian Kühnle Bildrechte: Claudia Rohrmoser, Florian Kühnle

Studierende des Studiengangs DMX - Digital Media & Experiment der Fachhochschule Bielefeld entwickeln einen interaktiven und medial inszenierten Parcours durch die Ziegelei Lage, der die Relevanz und Wirksamkeit menschlicher Arbeitskraft thematisiert. Ergebnis ist ein hybrides Perpetuum Mobile, das Arbeitsvorgänge von historisch bis zukünftig, von Mensch bis Maschine thematisiert, und auf dessen Aktivität die Besucher:innen Einfluss nehmen können.

Das Perpetuum Mobile erstreckt sich vom Ausstellungsraum über das Außengelände der Ziegelei und wirft Fragen auf, welche die komplexen Zusammenhänge der Arbeitswelt von morgen betreffen. Es beschäftigt sich mit neuen Herausforderungen für Mensch und Maschine oder mit Visionen sozial und ökonomisch nachhaltiger Arbeit sowie den Voraussetzungen und Auswirkungen der eigenen individuellen Arbeitsweisen in diesen Zusammenhängen. So entsteht in der Ziegelei Lage als historischer Arbeitsort ein künstlerisches Sinnbild für die Arbeitsprozesse der Zukunft.

Festivalarbeit, 5. - 12.3.22 täglich ab 18 Uhr